‚2.000 x 1.000 für das Engagement‘ geht in die nächste Runde

Kreis Gütersloh. Knapp 80 Vereine, Organisationen und Initiativen aus dem Kreis Gütersloh konnten sich in den vergangenen zwei Jahren dank des Förderprogramms ‚2.000 x 1.000 Euro für das Engagement‘ bereits über eine Unterstützung von je 1.000 Euro für ein ausgewähltes Projekt freuen. Jetzt geht das Förderprogramm in die nächste, die dritte, Runde. Ab dem 01. Januar können wieder Anträge gestellt werden.

Stand in den vergangenen Programm-Runden vor allem das gemeinschaftliche Engagement, das Zusammenkommen im Fokus, so zielt die Förderung ab 2023 auf nachhaltige Projekte ab. Unter dem Motto ‚Zukunft gestalten – nachhaltiges Engagement fördern‘ sind etwa die Einrichtung eines Repair-Cafés, einer Nachhaltigkeitsberatung, Foodsharing-Angebote oder der Aufbau eines Gemeinschaftsgartens beispielhaft denkbar.

Zum Start des neuen Jahres können Ehrenamtliche, Vereine, Stiftungen, Initiativen und auch Privatpersonen ihren Antrag für eine einmalige Förderung in Höhe von 1000 € stellen. Die Antragstellung ist online über die Plattform www.engagementfoerderung.nrw möglich. Dabei ist Schnellsein angesagt: Die Anträge werden nach Eingangsreihenfolge bearbeitet.

Ansprechpartner für Anträge aus dem Kreis Gütersloh ist Boris Voß von der pro Wirtschaft GT GmbH (b.voss@prowi-gt.de | 05241 851463).

Weitere Informationen unter: www.engagiert-in-nrw.de/foerderprogramm-2000-x-1000-euro-fuer-das-engagement

« Zurück zur Beitragsliste