Interaktives Werkzeug zu Strukturdaten ausgezeichnet

Kreis Gütersloh. Online und intuitiv Daten im Verlauf der Zeit und mit Blick auf andere Kreise und Kommunen vergleichen: Das Regioboard, ein interaktives Dashboard, welches Indikatoren unter anderem zu den Themen Arbeitsmarkt, Beschäftigung, Wirtschaftskraft, Bildung und Demografie bündelt, wurde mit dem dritten Platz beim „Award für Innovative Wirtschaftsförderungen“ ausgezeichnet. Der Preis wird durch die kommunalen Spitzenverbände, dem Deutschen Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften und dem Deutschen Institut für Urbanistik gemeinsam mit der Hochschule Harz vergeben. Das Projekt wurde gemeinschaftlich durch die WEGE Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld mbH, wfg Interkommunale Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herford, der concept GT GmbH, der pro Wirtschaft GT GmbH sowie dem umsetzenden Institut DataCharts eingereicht.

Bereits seit 2008 veröffentlicht die pro Wirtschaft GT einen Bericht zu Strukturdaten im Kreis Gütersloh. Das Regioboard macht diese Daten zum Wirtschaftsstandort nun interaktiv und lässt eigene Auswahlen und Vergleiche zu. Was bislang ein (Online-)Dokument mit Graphen und erklärenden Texten war, wird dank des Regioboards nun zum klickbaren Werkzeug. Nutzer können selbst in verschiedenen Kategorien Zeiträume und Werte auswählen und so die Daten vergleichen und ablesen, die sie interessieren. Im Regioboard finden sich zudem Hilfen und Erklärungen zu den Werten und wie sie zustande kommen.

Stellvertretend nahmen Nikola Weber, Geschäftsführerin der pro Wirtschaft GT, und Britta Stöver von der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung mbH, einem Partner im Kooperationsverbund DataCharts, die Auszeichnung in Halberstadt entgegen.

Das Regioboard ist unter www.datacharts.de/regioboard-kreis-guetersloh zu finden.

« Zurück zur Beitragsliste